Franz von Sales http://fvs.dachsberg.at/ Salesianisches Wort zum Tag Tue, 26 Sep 2017 j.angleitner@aon.at 09-19: Eitlen Ruhm nennen wir, wenn man sich etwas einbildet auf eine Sache, die nicht in uns ist, oder wenn in uns, dann nicht unser Eigen, oder wenn in uns und unser Eigentum, dann unwert, dass man sich ihrer rühme. Adelige Geburt, Fürstengunst, Volksgunst sind Dinge, die nicht an uns liegen, sondern an unseren Vorfahren oder in der Meinung anderer. (Philothea III, 4, DASal 1,117) Tue, 19 Sep 2017 09-20: Die Eigenliebe, die Hochschätzung unser selbst und die falsche Geistesfreiheit, das sind Wurzeln, die man nicht leicht aus dem Menschenherzen reißen kann. Man kann nur verhindern, dass sie ihre Früchte, die Sünden, hervorbringen. (Briefe III, DASal 7,125) Wed, 20 Sep 2017 09-21: Alle Werke, die nicht in Liebe empfangen und geboren werden, sind tote Werke und wertlos für die Ewigkeit, so sehr sie auch sonst den Schein des Guten für sich haben mögen. (nach Camus, S.36) Thu, 21 Sep 2017 09-22: Wissen entwürdigt, wenn es sich aufbläht und in Schulmeisterei entartet. (Philothea III, 4, DASal 1,118) Fri, 22 Sep 2017 09-23: Es ist nicht verboten, ein Vaterunser zu beten, damit die Kopfschmerzen nachlassen, aber mein Gott, meine Tochter, nein, ich hätte nicht den Mut, Unseren Herrn bei dem Schmerz, den er an seinem Haupte litt, zu bitten, keinen mehr am eigenen Kopf zu verspüren. (Briefe III, DASal 7,207) Sat, 23 Sep 2017 09-24: Die Welt sieht die Frommen fasten, beten, Unrecht ertragen, den Kranken dienen, die Armen beschenken, Nachtwachen halten, ihren Zorn niederringen, ihre Leidenschaften bezähmen und überwinden, irdischen Vergnügungen entsagen und ähnliches, was schwer und hart erscheint. Die Welt sieht aber nicht die innere Frömmigkeit des Herzens, die all dies begehrenswert, schön und leicht macht. (Philothea I, 2, DASal 1,35) Sun, 24 Sep 2017 09-25: Will man erkennen, ob ein Mensch wirklich weise, gelehrt, hochherzig und edel ist, dann muss man prüfen, ob diese Eigenschaften mit Demut, Bescheidenheit und Duldsamkeit gepaart sind, denn dann sind sie echte Werte. (Philothea III, 4, DASal 1,117) Mon, 25 Sep 2017 09-26: Leben Sie freudig: Unser Herr schaut Sie an, und zwar mit Liebe und um so zärtlicher, je schwächlicher Sie sind. (Briefe III, DASal 7,98) Tue, 26 Sep 2017