Salesianisches Kalendarium vom 15. Januar

15.01.1587: Mitte Januar schleppt sich Franz von Sales in die Dominikanerkirche St. Etienne des Gres in Paris und betet vor der schwarzen Madonna. Während des Gebetes überwindet er seine Glaubenskrise, die ihn seit Anfang Dezember 1586 quälte, in dem er sich und sein Schicksal vollkommen dem Willen des liebenden Gottes überlässt.

15.01.1603: Franz von Sales beruft seine erste Diözesansynode als neuer Bischof der Diözese Genf für den Mittwoch der zweiten Osterwoche ein. Tatsächlich wird sie aber erst am 2. Oktober 1603 stattfinden. Die Diözesansynoden, die der Bischof jährlich meist nach Ostern abhalten wird, werden zu einem seiner wichtigsten Instrumente der Reformen seiner Diözese.