Leben Quellen Links Dezember Heute Februar

Ein Wort des Heiligen:
Nichts ist geeigneter, unseren Verstand von Unwissenheit und unseren Willen von seinen verderbten Anhänglichkeiten zu reinigen, als das Gebet, das unseren Verstand in die Helle göttlichen Lichtes rückt und unseren Willen der Wärme göttlicher Liebe aussetzt. (Philothea II,1; DASal 1,71)

 28. Januar 2019 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
 Thomas v. Aquin, Manfred

Aus dem Leben des Heiligen:
28.01.1620: Franz von Sales schaltet sich in einer Eheangelegenheit des Grafen von Viry ein. Offenbar hat dieser geheiratet ohne die genauen kirchlichen Vorschriften zu beachten. Er bittet den Grafen inständig, die Ehe so lange nicht zu vollziehen, bis die Dispens von Rom erteilt wurde, um nicht noch mehr öffentliches Ärgernis zu erregen und Gott zu beleidigen.

Gemälde in der Kapelle des Salesianums Hassfurt

5551964  Besuche seit 1.12.2002
 FvS als Startseite bestimmen